Riddell Speedflex (Inkl. Facemask & Kinnriemen)
Riddell Speedflex (Inkl. Facemask & Kinnriemen)
Riddell Speedflex (Inkl. Facemask & Kinnriemen)
Riddell Speedflex (Inkl. Facemask & Kinnriemen)

Riddell Speedflex (Inkl. Facemask & Kinnriemen)

Normaler Preis
€499,00
Sonderpreis
€499,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Speedflex + Blackout + SportStar Kinnriemen + Facemask

Der Speedflex ist einer der modernsten Helme aus dem Hause Riddell und gut sieht er auch noch was. Er zeichnet sich durch einen hohen Tragekomfort aus und bietet durch verschiedene Features einen ausgezeichneten Schutz für Spieler auf jedem Niveau.


Die Polster im Helm sind aufblasbar, daher legen wir eine Helmpumpe mit Glycerin dazu. Du kannst den Helm so optimal an deinen Kopf anpassen.

Den höchsten Schutz erreichst du mit einem HardCup Kinnriemen, auch dieser ist in diesem Set enthalten.

Für das Feld brauchst du auch ein Facemask, dieses stimmen wir auf deine Position ab, du bekommst ein Standard HS4 Facemask welches extrem leicht im Vegleich zu den normalen Facemasks von älteren Helmen ist, bei größtem Schutz natürlich.

Das wars. Alles in einem Set, ab geht's aufs Feld!

Der Helm ist für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren geeignet.

Inklusive
Blackout Package
Premium SportStar Victory HardCup Cam-Loc Kinnriemen
HS4 Ultraleichtes Facemask
⚠️ Bitte die Farbe des Facemask als Kommentar schicken. ⚠️ 
Aktuell vorrätig: schwarz, rot, gelb, weiss, orange

Helmpumpe & Glycerin

 




    WELCHE GRÖSSE BRAUCHE ICH?

    Größe – Kopfumfang
    S: bis 52 cm
    M: 52 bis 56 cm
    L: 56 bis 60 cm
    XL: 60 cm und mehr

    Mit einem Maßband lässt sich die benötigte Größe am besten bestimmen, zur Not reicht auch eine Schnur die dann ausgemessen werden kann.

    Schritt 1

    Maßband oder Schnur um den Kopf legen.
    Dabei ungefähr 2,5cm über den Augenbrauen und möglichst grade, also waagerecht ansetzen.

    Schritt 2
    Kopfumfang notieren.

    Schritt 3
    Den Kopfumfang der Helmgröße (siehe oben) zuordnen. Wenn der Kopfumfang zwischen zwei Größen liegt, dann sollte man eher zur kleineren Größe tendieren.

    Tipps:
    Es bietet sich an, vorher im Team einen Helm in der ausgemessenen Größe aufzuprobieren. Am besten ist es sogar der gewünschte Helm. So kann sichergestellt werden, dass er wirklich passt. Denn jeder Kopf ist etwas unterschiedlich.

    Helme sollten nicht zu groß oder zu klein getragen werden. Wenn es bei jedem Einsatz zu einem schmerzlichen Druckgefühl kommt ist der Helm zu klein, wenn der Helm bei jedem Kontakt verrutscht ist er entweder zu groß oder die Innenpolster zu klein bzw. zu wenig aufgepumpt.